The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


"Gedichte"

"Augen"

Wer die Augen verschließt um den Schmerz nicht zu sehen,
der wird den Schmerz fühlen.
Den überkommt der Schmerz mit all seiner Kraft,
so hart so ohne Gnade!
Wer die Augen verschließt vor dem was geschehen ist,
wird das Geschehen nicht vergessen!
Den wird das Geschehen ewig verfolgen,
der wird in seinem Leben nicht mehr Froh sein!
Doch wer seine Augen offen hält,
...mit offenen Augen durch das leben geht,
den wird das Leben so wunderschön,
so voller Freude begegnen.
Ihm werden keine Schmerzen begegnen,
dem wird das Leben nur Freude schenken!

12.6.07 20:57


"Schmerz"

Licht dringt durch mein Fenster.
Jeder Sonnenstrahl so rein so warm!!!
Das Licht brennt auf meiner Haut !
Suche eine Ecke ohne Licht,
doch jeder Winkel meines Zimmers,
wird von Licht erfüllt.
Keiner sieht die Schmerzen,
die ich erleide.
Ich fliehe aus dem Zimmer.
Doch auch hier holt mich das Licht ein,
quält mich unerträglich!!!
Doch weiß ich nicht,
wo ich Schutz vor der schmerzenden
Sonne suchen soll.
<img src=http://my.myblog.de/das.paradies/img/r20.jpg border=0>
12.6.07 20:57


Sterne...

Die Sterne sind so unscheinbar,
aber doch so voller Wärme und Schönheit.
wenn sie leuchten und funkeln
im Licht des Mondes.
Die Sterne die auf uns nieder schauen,
sind so voller Wärme für uns.
Sie sind auch dann da, wenn wir sie nicht sehen können.
In meinen Träumen wäre ich gern ein Stern!!!
Sterne sind, für mich mein Leben.
Die Sterne beschützen uns in der Nacht,
auch dann, wenn wir sie nicht wahr nehmen.
So viele Sterne sind schon für uns gestorben.
Doch sie werden nie aufhören für uns zu
                  leuchten...
12.6.07 20:54


ICH LIEBE DICH SO SEHR...

Ich schau zum Mond.
Frag die Sterne um Rat.
Dachte immer ich brauch dich nicht.
Bin stark, brauche nur mich.
Doch so ist es nicht.
Bin Schwach, und allein.
Ich merk ich brauche Dich.
Komm zu mir zurück.
Ich sehe deinen Schatten an der Wand.
Doch er ist so kalt,
und riecht nicht nach Dir.
Mein Herz ist kalt.
Kein Gefühl mehr, in mir.
Es ist so kalt,
ich glaub ich erfriere.

(I lOvE yOu D****)

12.6.07 20:50


Die Wahrheit...

Was nützt es zu lieben,
wenn man nur gehasst wird?
Wenn nichts sich deine Freund nennt?
Was nützt es dann noch,
auf Erden zu Wandeln?
Was ist dann,
überhaupt der Sinn
zu Leben!
Ich weiß es nicht,
ich will es auch nicht Wissen! Wieso denn,
für eine Welt,
voll HASS und Trauer!
Nein lieber wähle ich den TOT.
Das Ende meines Daseins!
12.6.07 20:48


"ICH"

Wenn der Tag sich neigt,
die Nacht zu erwachen beginnt!
Dann und erst dann erwache ich!
Erst in der Nacht,
kann ich leben!
Am Tag leide ich,
ich leide wenn all die Menschen wandeln!

Doch wenn die Menschen schlafen,
wandle ich!
Erst dann gehe ich allein,
...durch die Dunkelheit!

Mein Herz ist kalt!
Kalt wie Stein!
Ich kann nicht sagen wieso!
Doch bin ich,
unfähig zu lieben, zu fühlen!
Kann nichts finden was mich hält!

Die Nacht ist mein stiller Freund!
Erst in der Nacht sieht man mich!

Ich habe keine Gefühle in mir,
bin unfähig zu fühlen!
Meine Seele ist tot.

12.6.07 20:46


Endlich...

Ich schau hinaus
auf das Meer.
Sehe die Wellen wie sie
unermüdlich versuchen das Ufer
zu erreichen.
Sehe die Möwen wie sie sich
auf den Wellen treiben lassen.
So ohne Sorgen.
Ich lauf ins Wasser
vergesse das ich noch all
meine Klamotten an habe.
Doch nun ist es mir egal,
ich laufe weiter, bis ich nicht mehr
stehen kann.
Schwimme weiter, bis mich
die Kraft verlässt.
Ich ertrinke, ich gebe mich
dem Wasser hin.
Doch bald schon
wird meine Leiche ans Ufer gespült.
Doch ich bin Frei.
Nicht mehr hier,
auf dieser Welt gefangen!!!
12.6.07 22:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed
Â